Grundschule: 03741-403135 Oberschule: 03741-3831750 Gymnasium: 03741-3831752
News Details

Klassenfahrt Rembrandt

28.05.2018 01:00
von Monika Grimm

Tag 2
Ausgeschlafen und voller Tatendrang, machten wir uns am zweiten Tag auf den Weg zur Mitteldeutschen Zeitung. Viele interessante Eindrücke aus dem Alltag eines Redakteurs sowie der Ablauf des gesamten Druckvorgangs, inkl. Führung durch die Druckhalle, wurden uns dort detailliert vorgeführt. Im Anschluss, nach dem Mittagessen, freuten sich alle, endlich die Schokoladenfabrik zu begutachten. Begleitet vom leckeren Schokoladenduft wurden wir durch das integrierte Museum geführt. Erstaunt waren Viele, was man aus Kakaobohnen und deren Endprodukt alles fertigen kann. Abgeschlossen wurde alles von einer Kostprobe und dem Stöbern im Fabrikverkauf.
Um den Tag würdig abzuschließen, stand ein Kinobesuch auf dem Plan. Begeistert und erschöpft von den Tagesereignissen gingen wir zufrieden ins Bett.

Tag 3
Unser dritter Tag begann ruhig. Die MDR-Führung fiel aus und so entschlossen wir uns, auf dem Marktplatz frei zu bewegen. Die Temperaturen der letzten beiden Tage änderten sich auch heute nicht. Immer wieder gab es Pausen, um sich etwas Trinkbares zu besorgen. Die strahlende Sonne machte uns ein wenig zu schaffen und so konnte man sich bei unserem Nachmittagspunkt im Beatles Museum nur bedingt begeistern. Jedoch stieg die Stimmung mit dem Besuch im Spaßbad „Maya Mare“ erheblich. Das „Kaputtsein“ nach dem Baden ließ sich nun zumindest mit viel Spaß im Wasser erklären. Schon auf dem Rückweg konnte man sehen, wie ein kleiner Teil sehr kaputt war und in der Straßenbahn kurz vor dem Einschlafen stand. Doch das größte Event sollte erst noch kommen.

Tag 4
Der letzte volle Tag begrüßte uns erneut mit viel Sonnenschein und hohen Temperaturen. Es wurde ausgiebig gefrühstückt und Luchpakete angelegt. Heute stand Belantis auf dem Plan. Und das, den ganzen Tag. Alle waren vom Erlebnisfieber gepackt. Es sollte niemand enttäuscht werden. Der Ausflug in den Erlebnispark war DAS Highlight unserer Klassenfahrt und wird womöglich allen noch lange in Erinnerung bleiben.
Jedoch mussten wir bereits heute unsere Sachen packen. Dennoch genossen wir diesen letzten freien Abend vor der Heimfahrt.

Tag 5
Unser letzter Tag war gleichzeitig der erste Regentag. Davon unbeeindruckt, eher froh über die willkommene Abkühlung, wurden die Zimmer vor der Abgabe gründlich aufgeräumt und kontrolliert. Als Überraschung zum Kindertag bekam jeder ein Eis von unserer Klassenleiterin spendiert. Danke Natalie!
Ausgepowert, aber glücklich, verließen wir pünktlich die Jugendherberge. Im Zug gab es ein paar kleine Zwischenfälle, aber nichts, was uns aufhalten könnte. In Plauen angekommen, konnte sich keiner gegen die Begrüßung mit Umarmungen oder Küsschen seiner Eltern bzw. Großeltern wehren. Viele der Kinder fielen wahrscheinlich zu Hause sofort ins Bett, um den entgangenen Schlaf nachzuholen.
Alles in allem können wir auf eine gelungene Klassenfahrt mit vielen schönen Erlebnissen zurückblicken. Michael Bär, FSJ-ler

 

Zurück

© 2018 Evangelische Montessori Schule Plauen

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.